Datenschutzerklärung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im erforderlichen Umfang, um unsere Dienste zu erbringen, diese Webseite bereitzustellen. Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten steht der Datenschutz für uns an erster Stelle, weshalb wir uns jederzeit den Regelungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) verpflichtet sehen. Diese Datenschutzerklärung dient dazu, Sie über die von uns erhobenen Daten und die Datenverarbeitung aufzuklären.

Verantwortliche für die nachstehend aufgezählte Datenverarbeitung ist die

 

PVZ Pressevertriebszentrale GmbH & Co. KG
Geschäftsführer: Martin Lange
Bahndamm 9 in 23617 Stockelsdorf
Deutschland (nachfolgend „wir“ oder „uns“).

 

Weitere Informationen zu uns finden Sie auch in unserem Impressum. Teils verarbeiten wir Daten auch als Auftragsverarbeiter. Soweit wir insofern nicht Verantwortliche im Sinne des Datenschutzrechts sind, weisen wir hierauf in dieser Datenschutzerklärung hin.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der oben genannten Adresse. Bitte adressieren Sie Schreiben an diesen mit dem Zusatz „z.Hd. des Datenschutzbeauftragten“. Sie können uns bei Fragen zum Datenschutz oder zur Geltendmachung Ihrer Rechte zusätzlich unter folgender E‑Mail-Adresse erreichen: datenschutz@pvz.digital.

 

I Datenverarbeitung beim Besuch unserer Webseite

Beim Besuch unserer Webseite verarbeiten wir personenbezogene Daten aufgrund technischer Notwendigkeiten sowie für verschiedene weitere Zwecke. Sie finden diese nachfolgend dargestellt.

1. Besuch unserer Webseite (technisch notwendige Daten)

Bei jedem Zugriff auf unsere Seite werden Nutzungsdaten durch den jeweiligen Internetbrowser übermittelt und in Protokolldateien, den sogenannten Server-Logfiles, gespeichert. Die dabei gespeicherten Datensätze werden in Logfiles gespeichert und enthalten die folgenden Daten:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version,
  • das verwendete Betriebssystem des Nutzers,
  • den Internetserviceprovider des Nutzers,
  • die IP-Adresse des Nutzers,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs und
  • Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen wurden.

Die Speicherung der vorgenannten Daten erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicher zu stellen. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Weiterhin dienen die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Bewahrung der Sicherheit informationstechnischer Systeme. Diese Zwecke bildet zugleich unsere berechtigten Interessen an der Datenverarbeitung.

Sofern Sie das allgemeine Kontaktformular unserer Website nutzen, werden folgende Daten erhoben:

  • Kundennummer
  • Anrede, Vorname, Nachname
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Ihr Nachricht an die PVZ

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist daher unser berechtigtes Interesse nach. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Die IP-Adressen der Nutzer werden nach Beendigung der Nutzung gelöscht oder anonymisiert. Bei einer Anonymisierung werden die IP-Adressen derart geändert, dass die Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse nicht mehr oder nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand an Zeit, Kosten und Arbeitskraft einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zugeordnet werden können.

2. Cookies und Tools von Drittanbietern

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (z.B. Laptop, Tablet, Smartphone) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Außerdem erhalten wir über das Cookie je nach seinem Zweck weitere Angaben über Ihre Aktivität auf unserer Webseite. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist daher unser berechtigtes Interesse nach. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

2.1 Google Analytics

Wir nutzen den Dienst Google Analytics auf unserer Webseite. Weitere Informationen zu diesem Tool finden Sie hier. Google Analytics ist ein Produkt von Google Ireland Limited, Registrierungsnummer: 368047 mit Sitz in Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und wird betrieben von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google").

Google Analytics setzt Cookies in Ihrem Browser, welche eine Wiedererkennung des Browsers ermöglichen. Google Analytics wertet Ihre Nutzung der Webseite mit Hilfe von "Cookies" aus. Wir erhalten Berichte von Google, die es uns ermöglichen, unsere Nutzer nach geografischen Daten zu analysieren. Google sammelt in der Regel Ihre IP-Adresse, einen ungefähren Standort, technische Informationen (wie z.B. Browsertyp, Einstellungen im Browser, Informationen über das verwendete Gerät) und jegliche Informationen über die Nutzung der Webseite.

Die erzeugten Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den Vereinigten Staaten übertragen und dort gespeichert. Da die IP-Anonymisierung auf dieser Webseite aktiviert wurde, wird die IP-Adresse vor der Übertragung innerhalb der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder in andere Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die vollständige IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Für EU-Mitgliedsstaaten gibt es aber eine Zusatzvereinbarung MIT Google Analytics, die den Datenschutz nach europäischen Standards gewähren soll. Dieser Zusatzvereinbarung wurde am 14. Oktober 2020 zugestimmt.

Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website zu analysieren und regelmäßig zu verbessern. Zu diesen Zweck erhebt Google Analytics die oben genannten Daten, um unsere Website zu verbessern und für Sie als Nutzer interessanter wie auch nutzerfreundlich zu gestalten.

Rechtsgrundlage der Einbindung ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Die über Google Analytics gesammelten Nutzer- und Ereignisdaten werden für eine Dauer von 14 Monaten gespeichert bzw. bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen und wir diese auch rückwirkend nicht mehr nachweisen können müssen.

2.2 Cookiebot (Consent Manager)

Um Ihre Einwilligung insbesondere für das durchgeführte Webtracking zu verwalten, verwenden wir einen Drittanbieter. Dieser Anbieter ist die Cybot A/S mit Sitz in der Havnegade 39, 1058 Kopenhagen (Dänemark), Firmenregisternr.: DK34624607. Die Datenschutzerklärung und weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Cookiebot.

Cookiebot setzt automatisch einen Cookie, um Ihre Einwilligungen zu erfragen und dann die entsprechenden Zustimmungen speichern zu können. Hierzu setzt Cookiebot einen Cookie, der 12 Monate gespeichert wird. Sofern die Verarbeitung personenbezogener Daten überhaupt notwendig ist (bspw. die IP-Adresse), werden diese sofort anonymisiert, sodass eine Zuordnung zum einzelnen Nutzer weder für uns noch für Cookiebot möglich ist.

Rechtsgrundlage der Einbindung ist Art. 28 DSGVO und für die Speicherung Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Die Daten zur Einwilligung wird für eine Dauer von 52 Wochen gespeichert bzw. bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen und wir diese auch rückwirkend nicht mehr nachweisen können müssen.

2.3 Google Tag Manager

Für unsere Website nutzen wir den Google Tag Manager der Google Inc. („Google“). Google Tag Manager ist eine Anwendung, mit der wir Website-Tags verwalten können. Das Tool Tag Manager selbst, womit die Tags implementiert werden, ist eine Cookie-lose Domain und erfasst keine personenbezogenen Daten. Das Tool bewirkt die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.

Rechtsgrundlage der Einbindung ist Art. 28 DSGVO und für die Speicherung Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

3. Karriere bei PVZ

Über unsere Webseite können Sie sich bei uns bewerben. Im Rahmen des Bewerbungsprozesses erheben wir einige personenbezogene Daten von Ihnen. Zur Bewerbung sind folgende Angaben notwendig:

  • Vor- und Nachname, Adresse, E-Mail, Geburtsdatum, Anrede, Telefonnummer und Staatsbürgerschaft
  • Kompetenzen und Kenntnisse für die ausgeschriebene Stelle, einschließlich der Angaben zu beruflichen Erfahrungen und erworbenen Kompetenzen,
  • Qualifikationen, Auszeichnungen und Sprachfähigkeiten,
  • Motivationsschreiben und
  • sofern Sie Dokumente oder Dateien hochladen, jeweils die dort enthaltenen Angaben (Lebenslauf, Zeugnisse und weitere Nachweise).

Sofern Sie wünschen, können Sie auch ein Bewerbungsbild beifügen. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zur Prüfung der Bewerbung und möglichen Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses.

Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung im Bewerbungsprozess ist die Anbahnung des Arbeitsverhältnisses gemäß § 26 BDSG. Angaben nicht erfolgreicher Bewerbungen werden von uns für die Dauer von sechs Monaten gespeicher und sodann gelöscht, außer es stehen gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegen.

Bitte machen Sie im Rahmen des Online-Bewerbungsverfahrens keine Angaben über Krankheiten, Schwangerschaften, Mitgliedschaften in einer Gewerkschaft oder zu Ihrer sexuellen Orientierung.

 

II Telefonische Anfragen und Qualitätssicherung durch Gesprächsaufzeichnungen

Wenn Sie die PVZ telefonisch kontaktieren, kommt es vor, dass wir die Gespräche mit unseren Mitarbeitern aufzeichnen möchten. Die Aufnahmen dienen der Mitarbeiterschulung und der Verbesserung unsers Kundenservice. Das Gespräch wird jedoch nur dann aufgezeichnet, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben. Deshalb wird vor der Aufzeichnung auf diese Möglichkeit hingewiesen, nur wenn Sie sodann ausdrücklich zustimmen, erfolgt eine Aufzeichnung des Gesprächs.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, speichern wir

  • die Rufnummer, von der Sie uns anrufen,
  • die gewählte Rufnummer,
  • den Zeitpunkt des Anrufs;
  • den Namen des Mitarbeiters, welcher das Gespräch geführt hat,
  • den jeweiligen Gesprächsinhalt (in diesem Zusammenhang werden häufig der Name, Kontaktangaben und Vertragsdaten aufgenommen) und
  • die Dauer des Anrufs.

Die im Zusammenhang mit einer Aufzeichnung übernommenen technischen Informationen (insb. der Zeitpunkt und die Rufnummer) des Anrufers dient der Ablage und Zuordnung bzw. Wiederauffindbarkeit der Aufzeichnung.

Die in diesem Zuge gespeicherten Daten werden von uns an den folgenden IT-Dienstleister weitergeleitet:

Fa. Technology Experts Beteiligungs GmbH, Cloppenburger Str. 2-4, 26135 Oldenburg.

Mit diesem Unternehmen hat die PVZ einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DS-GVO abgeschlossen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO. Die Gesprächsinhalte inklusive der technischen Informationen werden zu Schulungszwecken maximal 14 Tage gespeichert.

 

III Verarbeitung von Daten unserer Vertragspartner

1. Beschreibung der Verarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Vertragspartner im Rahmen der mit uns eingegangen Vertragsverhältnisse. Unsere Kunden sind typischerweise Direktmarketingunternehmen, die Presseerzeugnisse vertreiben und uns hierzu einsetzen.

Im Rahmen dieser Vertragsverhältnisse erhalten wir teilweise personenbezogene Daten wie den Namen von Kontaktpersonen, Kontaktdaten (E‑Mail, Telefonnummer) und die jeweilige Stellenbezeichnung beim Kunden.

2. Zweck und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten diese Daten zur Erfüllung des Vertrags, auch wenn die Kontaktperson selbst nicht Vertragspartner ist. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran unsere Kunden bestmöglich zu bedienen und mit diesen die Vertragsdurchführung zu besprechen. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist daher Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, bei Einzelkaufleuten oder Personengesellschaften mitunter auch Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Typischerweise werden Ihre Daten daher mit Beendigung des Vertragsverhältnisses gelöscht.

Sofern wir Ansprüche geltend machen oder gegen uns geltend gemacht werden, bewahren wir die zur Geltendmachung bzw. Verteidigung notwendigen Daten für den Zeitraum der Verjährungsfrist auf (gesetzliche Verjährungsfristen von drei bis zu dreißig Jahren).

Zudem bewahren wir Ihre Daten zur Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten auf. Gemäß § 257 HGB und § 147 AO betragen die Aufbewahrungsfristen bis zu zehn Jahre. Empfangene Handels- oder Geschäftsbriefe sind von uns zumindest 6 Jahre aufzubewahren.

 

IV Kundenservice

Sie können uns über den Reiter „Kundenservice“ auf unserer Webseite jederzeit erreichen. Sie haben die Möglichkeit hierüber Änderungen an Ihren Daten vorzunehmen und beispielsweise uns über einen Umzug oder eine geänderte Bankverbindung zu informieren.

Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung im Rahmen des Kundenservices ist Ihr jeweiliger Vertragspartner, mit welchem Sie einen Vertrag über Ihr Abonnement abgeschlossen habe (nachfolgend nur bezeichnet als „Vertragspartner“). Die weitere Datenverarbeitung durch Ihre Vertragspartner können Sie bei diesen erfragen oder häufig über die Webseite in Erfahrungen bringen.

Wir verarbeiten Ihrer im Rahmen des „Kundenservice“ erhobenen Daten lediglich als Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO). Dies bedeutet, dass wir diese Daten nur nach den Weisungen des jeweiligen Vertragspartners für die Datenverarbeitung erheben, speichern und nutzen.

Auf freiwilliger Basis können Sie uns Änderungen der folgenden Daten mitteilen:

  • Vor- und Nachname,
  • Anschrift,
  • Telefonnummer,
  • E-Mail-Adresse
  • Bankverbindung,
  • ggf. Ihre Urlaubsadresse,
  • Liefertermine,
  • Zeitschriftentitel sowie
  • ggf. Ihre individuellen Mitteilungen.

Zum Zeitpunkt der Datenübertragung werden zudem

  • die IP-Adresse des Nutzers und
  • das Datum sowie
  • die Uhrzeit der Datenübertragung

erhoben. Dies ist technisch notwendig (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO). Die von Ihnen angegebenen Daten werden von uns ausschließlich zur Verwaltung und Betreuung von Abonnements, die sie mit Ihren Vertragspartnern abgeschlossen haben, verwendet. Die genannten Daten sind notwendig, um Ihnen das Abonnement bereitzustellen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über das bereitgestellte allgemeine Kontaktformular möglich. Die Eingabe der Daten erfolgt SSL-verschlüsselt. Sofern Sie das Kontaktformular genutzt haben, werden die übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an unbeteiligte Dritte.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen des Kundenservices aus Sicht Ihres Vertragspartners bildet die Erfüllung des geschlossenen Abonnementvertrags gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO sowie, was unsere technische Tätigkeit anbelangt, Art. 28 DSGVO.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegeben Daten löschen wir nach den Weisungen der Vertragspartner, und zwar in der Regel, nachdem wir die Anfrage beantwortet haben oder bis Sie uns zur Löschung auffordern oder Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck der Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Etwas anderes gilt, wenn die Aufbewahrung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen seitens des Auftraggebers oder aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – erforderlich ist.

Die in der Datenschutzgrundverordnung aufgeführten Rechte der betroffenen Person auf z.B. Auskunft, Löschung, Berichtigung usw., Kapitel 3 DSGVO, müssen im Bezug auf die Datenverarbeitung im Rahmen des Kundenservice gegenüber Ihrem Vertragspartner, welcher immer auf der Auftragsbestätigung genannt ist, geltend gemacht werden.

 

V Social Media und Online-Bewertungstools: Facebook, Trustpilot, Google und „Lob & Feedback“

1. Facebook

Die PVZ greift für den hier angebotenen Informationsdienst auf die technische Plattform und die Dienste der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland zurück.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie diese Facebook-Seite und ihre Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Teilen). Beim Besuch unserer Facebook-Seite erfasst Facebook u.a Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen, die in Form von Cookies auf Ihrem PC vorhanden sind. Diese Informationen werden verwendet, um uns als Betreiber der Facebook-Seiten statistische Informationen über die Inanspruchnahme der Facebook-Seite zur Verfügung zu stellen. Nähere Informationen hierzu stellt Facebook hier zur Verfügung (Achtung: Der Link leitet Sie auf eine externe Seite weiter). Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von der Facebook Ltd. verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Welche Informationen Facebook erhält und wie diese verwendet werden, beschreibt Facebook in allgemeiner Form in seinen Datenverwendungsrichtlinien. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Facebook sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen. Die Datenverwendungsrichtlinien hier verfügbar (Achtung: Der Link leitet Sie auf eine externe Seite weiter). Die vollständigen Datenrichtlinien von Facebook können Sie hier nachlesen (Achtung: Der Link leitet Sie auf eine externe Seite weiter).

In welcher Weise Facebook die Daten aus dem Besuch von Facebook-Seiten für eigene Zwecke verwendet, in welchem Umfang Aktivitäten auf der Facebook-Seite einzelnen Nutzern zugeordnet werden, wie lange Facebook diese Daten speichert und ob Daten aus einem Besuch der Facebook-Seite an Dritte weitergegeben werden, wird von Facebook nicht abschließend und klar benannt und ist uns nicht bekannt. Beim Zugriff auf eine Facebook-Seite wird die Ihrem Endgeräte zugeteilte IP-Adresse an Facebook übermittelt. Nach Auskunft von Facebook wird diese IP-Adresse anonymisiert (bei "deutschen" IP-Adressen). Facebook speichert darüber hinaus Informationen über die Endgeräte seiner Nutzer (z.B. im Rahmen der Funktion „Anmeldebenachrichtigung“); gegebenenfalls ist Facebook damit eine Zuordnung von IP-Adressen zu einzelnen Nutzern möglich. Wenn Sie als Nutzerin oder Nutzer aktuell bei Facebook angemeldet sind, befindet sich auf Ihrem Endgerät ein Cookie mit Ihrer Facebook-Kennung. Dadurch ist Facebook in der Lage nachzuvollziehen, dass Sie diese Seite aufgesucht und wie Sie sie genutzt haben. Dies gilt auch für alle anderen Facebook-Seiten.

Diese Website hält eine Verlinkung auf die Facebook-Seite der PVZ bereit. Wenn Sie auf interaktive Funktionen der Seite zugreifen (Gefällt mir, Kommentieren etc.), erscheint eine Facebook-Anmeldemaske. Nach einer etwaigen Anmeldung sind Sie für Facebook erneut als bestimmte/r Nutzerin/Nutzer erkennbar. Informationen dazu, wie Sie über Sie vorhandene Informationen verwalten oder löschen können, finden Sie hier (Achtung: Sie werden auf eine externe Seite weitergeleitet). Wir als Anbieter des Informationsdienstes erheben und verarbeiten darüber hinaus keine Daten aus Ihrer Nutzung unseres Dienstes. Diese Datenschutzerklärung finden Sie in der jeweils geltenden Fassung unter dem Punkt „Datenschutz“ auf unserer Facebook-Seite. Bei Fragen zu unserem Informationsangebot wenden Sie sich gern per E-Mail an uns. Weitere Informationen zu Facebook und anderen Sozialen Netzen und wie Sie Ihre Daten schützen können, finden Sie auch auf www.youngdata.de.

2. Trustpilot

Die PVZ besitzt bei dem Bewertungsprotal Trustpilot, das von TrustPilot A/S, Pilestraede 58, 5th floor, 1112 Kopenhagen, Dänemark betrieben wird, ein Unternehmensprofil. Um unseren Service ständig zu verbessern und in Einzelfällen auch eine Lösung des Kundenanliegens anbieten zu können, besteht über das Portal die Möglichkeit die PVZ zu bewerten, ohne dass wir dies in irgendeiner Weise beeinflussen können oder die Kunden dazu explizit einladen.

Die Website der PVZ hält eine Verlinkung auf das Unternehmensprofil der PVZ bereit, worüber eine Bewertung der PVZ vorgenommen werden kann.

Für die Abgabe einer Bewertung bzw. die Erfassung eines Kundenfeedbacks ist die Anlage/Eröffnung eines Nutzerprofiles bei Trustpilot erforderlich. Neben der PVZ können dann auch Bewertungen für jedes beliebige Unternehmen auf dem Bewertungsportal von Trustpilot erfasst werden.

Wird eine Bewertung auf dem Unternehmensprofil der PVZ auf Trustpilot abgegeben, wird nach Eingabe der persönlichen Daten (Name und E-Mailadresse zur Verifizierung), automatisch ein Nutzerprofil bei TrustPilot angelegt. Hiermit geht die Zustimmung zu den Datenschutzbestimmungen sowie allgemeinen Geschäftsbedingungen von Trustpilot einher. Diese können hier nachgelesen werden (Achtung: Sie werden auf eine externe Seite weitergeleitet).

3. Google My Business

Die Funktion Google My Business von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland(„Google“) ist eine von Google bereitgestellte Plattform, die verschiedene Dienste des Google-Konzerns bündelt und den Nutzern mithilfe eines Dashboards den direkten Zugriff darauf ermöglicht. Dazu gehören unter anderem Google Analytics, Google Maps und Bewertungen. Mit dem Produkt Google My Business können Unternehmen sich in der Google-Suche und in Google Maps präsentieren.

Google My Business kann automatisch den Standort eines Nutzers anhand der IP-Adresse erkennen. Dieser Datenverarbeitungsvorgang erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.f DSGVO auf Basis der berechtigten Interessen von Google.

Google My Business bieten auch die Möglichkeit, Bewertungen über die PVZ zu verfassen und Fragen zu stellen. Für beide Funktionen bedarf es Login über ein Google-Konto. Das Anlegen eines Google-Kontos geht mit der Zustimmung der Datenschutzbestimmung sowie den allgemeinen Geschäftsbedingungen einher. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Google (Achtung: Sie werden auf eine externe Seite weitergeleitet).

4. „Lob & Feedback“

Diese Website stellt ein Formular bereit, in dem ein Feedback über die PVZ abgegeben werden kann. Die Eingabe der Daten ist SSL-verschlüsselt. Die darin eingegeben Daten löschen wir in der Regel nachdem wir das Feedback bearbeitet haben oder bis Sie uns zur Löschung auffordern oder Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck der Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Etwas anderes gilt, wenn die Aufbewahrung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – erforderlich ist.

Die Nutzung des Feedbackformulars und die damit einhergehende Bewertung der Serviceleistung der PVZ ist nicht zwingend erforderlich, dient jedoch der Verbesserung unseres Serviceangebots bzw. der Bearbeitung der in der Bewertung enthaltenen Kritikpunkte.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist daher Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

 

VI Rechte der betroffenen Person:

Sie haben als betroffene Person gegenüber dem Verantwortlichem (uns) folgende unentgeltliche Rechte im Hinblick auf Herkunft, Empfänger, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten:

1. Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Sie können eine Bestätigung darüber verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden. Sofern dies der Fall ist, haben Sie das Recht auf Auskunft über diese verarbeiteten personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO ausgeführten Informationen.

Sie haben außerdem das Recht, Informationen darüber anzufordern, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, dass Sie über die entsprechenden Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übertragung informiert werden.

2. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Ergänzung gegen uns, wenn die über Sie verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind.

3. Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Gemäß Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, die unverzügliche Löschung Ihrer Daten („das Recht, vergessen zu werden“) zu verlangen, wenn einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt. Hierbei kann es sich beispielsweise um folgende Gründe handeln: Die Daten sind für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr erforderlich; Sie haben der Verarbeitung Ihrer Daten widersprochen und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Datenverarbeitung für Zwecke des Direktmarketings eingelegt oder die Daten müssen aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung von uns gelöscht werden.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Recht auf Löschung durch gesetzliche Verpflichtungen wie die in Art. 17 Abs. 3 DSGVO genannten eingeschränkt sein kann.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 f DSGVO)

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen zutrifft. Beispielhaft zu nennen sind folgende Voraussetzungen: Sie haben die Richtigkeit Ihrer Daten für einen Zeitraum angefochten, der es uns ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen oder die Daten werden nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung benötigt, aber Sie benötigen die Daten zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechtsanspruchs.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gemeinsamen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Darüber hinaus haben Sie das Recht, diese Daten ungehindert von uns an einen anderen Datenverantwortlichen weiterzugeben, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO beruht und
  • die Verarbeitung mit automatisierten Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung dieses Rechts haben Sie auch das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch möglich ist. Die Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen dadurch nicht beeinträchtigt werden.


6. Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, zu widersprechen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


7. Profiling

Sie haben das Recht, keiner Entscheidung zu unterliegen, die ausschließlich auf automatisierter Verarbeitung, einschließlich Profilerstellung, beruht, die rechtlichen Auswirkungen auf Sie hat oder Sie in ähnlicher Weise erheblich betrifft. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und uns erforderlich ist,
  • nach den Gesetzen der Union oder der Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig ist, oder
  • auf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung beruht.

Diese Entscheidungen dürfen sich jedoch nicht auf besondere Kategorien von personenbezogenen Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beziehen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder lit. g gilt und geeignete Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

In den oben genannten Fällen werden wir angemessene Maßnahmen ergreifen, um Ihre Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu zumindest das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

8. Widerruf von Einwilligungen

Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt, können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren (Art. 77 DSGVO). Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz in Schleswig-Holstein.

10. Geltendmachung Ihrer Rechte

Für die Geltendmachung Ihrer vorstehenden Rechte und für weitere Fragen zum Thema Datenschutz richten Sie ihre Anfrage bitte an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe oben).

Wir weisen darauf hin, dass Ihnen ein Recht auf Berichtigung falscher Daten oder Löschung personenbezogener Daten nicht zusteht, sofern diesem Anspruch eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. In diesen Fällen sperren wir Ihre Daten, sofern Sie dies wünschen. Um eine Datensperre jederzeit berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, die Daten für Kontrollzwecke in einer Sperrdatei vorzuhalten.

ENDE DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG